Zivilrecht

Das Schweizerische Zivilgesetzbuch (ZGB) regelt viele Fragen, die einzelne Person, Familien und die Beziehungen zwischen den Generationen betreffen (Handlungsfähigkeit, Zivilstand, Name, Heirat und Scheidung, Kindes- und Erwachsenenschutz, Erbteilung etc.). Der Vollzug der damit verbundenen Aufgaben ist weitgehend den Kantonen übertragen. Soweit nicht die Gerichte zuständig sind, obliegen diese Aufgaben im Kanton Luzern dem Justiz und Sicherheitsdepartement bzw. dem Amt für Gemeinden.

Konkrete Aufgaben des Amts für Gemeinden sind:

  • Entscheide über Namensänderungen (siehe Zivilstandswesen)
  • Entscheide im Zusammenhang mit der Adoption
  • Aufsicht im Zivilstandswesen, im Kindes- und Erwachsenenschutz sowie über die Teilungsbehörden
  • Übermittlungsdienste im internationalen Kindes- und Erwachsenenschutz
  • Entscheide im Zusammenhang mit dem Grundstückerwerb durch Personen im Ausland (Lex Koller)